Social Spot

 

ASS bezeichnet in Kurzform das Verfahren der anonymen Spurensicherung nach sexueller Gewalt.

Da es meistens bei einer Vergewaltigung oder sexuellem Missbrauch keine Zeugen gibt, ist es für ein (späteres) Strafverfahren wichtig, Spuren zu sichern, die bei Gericht verwertet werden können.

Wenn Sie Opfer von sexueller Gewalt geworden sind, so haben Sie zum einen die Möglichkeit, zeitnah die Tat anzuzeigen.

Hierfür rufen Sie bitte die Polizei, die die Anzeige aufnimmt und Sie in ein Krankenhaus begleitet. Hier findet die medizinische Erstversorgung statt. In diesem Zusammenhang werden die für ein Strafverfahren notwendigen Spuren gesichert.

 

Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, (zunächst) keine Anzeige zu erstatten.

Viele Frauen befinden sich nach der Tat in einem psychischen Ausnahmezustand, in einem Schockzustand.

In dieser Situation kann es aus vielen Gründen sehr schwer sein, sich für oder gegen das Erstatten einer Anzeige zu entscheiden.

TEAM

Umsetzung: Kim Münster, Ina Lohner

Musik: Timon Wawreczko

Stimme: Anna Möbus, Kim Münster

Tonabmischung: Erik Anker

 

Frauenberatungsstelle Gelsenkirchen

© 2018 by Kim Münster

  • Facebook Black Round
  • Vimeo Black Round
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now